Den letzten Spielbericht gibt es hier

Geschichte

Die Gründungsmitglieder

Der Verein wurde im Mai 1909 von 8 sportbegeisterten jungen Männern  gegründet. Es waren die Brüder August und Adolf Laumann, Karl Adolf Vogt, Eugen Mayer, Wilhelm Härle, Richard Straub und August Reinhardt. Der Anfang war sehr bescheiden, und so wurden die Turnübungen ohne Geräte und Sporthalle auf einer Wiese durchgeführt. Erst 1914 wurde die Turnhalle zusammen mit dem Schulneubau fertig gestellt.

Die Fahne des TSV

Der Verein wurde kurz nach Kriegsende wieder aktiv und bereits 1922 fand in Fürfeld das erste Turnfest statt. Die noch heute benutzte, und durch eine Getreidesammlung finanzierte Fahne des TSV wurde 1925 angeschafft und mit einem großen Fest in ganz Fürfeld gebührend gefeiert.

Die Jugendabteilung 1984

Mit dem Beginn des zweiten Weltkrieges kamen die turnerischen Aktivitäten des Vereins ein 2. Mal zum Erliegen und es dauerte bis zum Jahr 1946 bis die sportlichen Aktivitäten wieder aufgenommen wurden. Im selben Jahr wurde die Fußballabteilung gegründet und der Vereinsname wurde von Turnverein (TV) in Turn- und Sportverein (TSV) abgeändert. Zu der ersten Jahreshauptversammlung am 22. Juni 1947 trugen sich 31 aktive und 15 passive Mitglieder in die Anwesenheitsliste ein. 

Das nächste Sportfest fand 1950 in Fürfeld statt, 9 Jahre später wurde das 50-jährige Bestehen des Vereins in der Feldscheune des Gutshofes gefeiert. Im Jahre 1969 wurde neben dem Sportplatz ein Sportheim erbaut und gleichzeitig das 60-jährige mitgefeiert.

Nachdem Fürfeld nach Bad Rappenau eingegliedert worden war, wurde im Jahr 1987 die Sporthalle gebaut und das neue Vereinsheim, durch ein Foyer mit der Sporthalle verbunden, angeschlossen. Im August 1982  konnte der Verein ein Mehrzweckspielfeld einweihen, auf dem praktisch alle Ballsportarten ausgeübt werden können. Zum 75-jährigen Bestehen des Verein im Jahre 1984 wurde dann der neue Sportplatz mit Beregnungsanlage und Flutlicht eingeweiht. Die Jugendabteilung des TSV Fürfeld umfasste im Jahre 1984 160 Jungen und Mädchen.

50 Jahre Fußballabteilung

Seit 1984 verfügt der TSV Fürfeld auch über ein Sport-Kegelzentrum. Das breit gefächerte Angebot, das neben Fußball für alle Altersklassen auch noch Tennis, Kegeln, Herren- und Damengymnastik, Eltern und Kind Turnen, sowie Turnen für Mädchen und Jungen umfasst, drückt sich auch in der Mitgliederzahl aus, die bis zum Jahre 1984 auf 511 Vereinsmitglieder anstieg.

Im Jahre 1997 wurde dann das 50-jährige Bestehen der Fußballabteilung mit einem großen Fest mit würdiger Umrahmung gefeiert.

Im Jahre 1997 wurde dann das "Stadionblättle" ins Leben gerufen, eine Initiative der Fußballabteilung des TSV. Diese Stadionzeitung - getragen durch Sponsoren aus den umliegenden Betrieben - wird seitdem zu jedem Heimspiel der aktiven Mannschaft des TSV kostenlos auf dem Brunnenberg ausgelegt.

Traditionell findet in jedem Jahr (Juli) die Karl-Christ-Sportwoche statt. Sie trägt den Namen des einstigen Fußballpioniers und langjährigen Sportheimwirts des Vereins.